Eisrettungsübung

Zu einer Eisrettungsübung traf sich die Feuerwehr Mittel-Gründau. Da der strenge Frost der vergangenen Tage den Stauweiher mit einer Eisdecke versehen hat, nutzte die Wehr die Gelegenheit sich mit dem neuen Hochwasserboot vertraut zu machen und eine Eisrettungsübung durchzuführen. Bisher war eine Eisrettung nur eingeschränkt und mit hohem Risiko für die Retter möglich.Durch das neue Boot kann jetzt schnell und mit wenig Personal eine Rettung von Personen durchgeführt werden. Die Wehrleute übten das Einsetzen des Bootes auf den Weiher, danach das Handhaben auf der Eisfläche, dabei wurde das Boot auf den integrierten Räder geschoben. Das Eisflächen trügerisch ist merken die Wehrleute am lauten Knacken der Eisfläche während der Übung, aber die Eisfläche hielt und es blieb bei einer Übung.

Das neue Hochwasserboot der Freiwilligen Feuerwehr Gründau ist in der Schafhalle der Freiwilligen Feuerwehr Mittel-Gründau stationiert. Das leichte, aber robuste Aluminium-Boot kann durch seine integrierten Rädern auf der Eisfläche fahren, es kann von zwei Einsatzkräften gehandhabt werden und durch die integrierten Räder geschoben, gestakt oder gerudert werden und kann bis zu sechs Personen tragen.

  • eisrettung
  • eisrettung1
  • eisrettung2
  • eisrettung3
  • eisrettung4
  • eisrettung5

 

Nikolaus- und Helfernachmittag

Zu einem vergnüglichen und gemütlichen Nachmittag traf sich am 6. Dezember die Feuerwehrwehr Mittel-Gründau im Feuerwehrhaus. Die Jugendfeuerwehr hatte gemeinsam leckere Plätzchen gebacken und den Raum sehr schön dekoriert.

Der 1. Vorsitzende Gerd Krauße bedankte sich bei allen, die im zurück liegenden Jahr durch ihre Mithilfe zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen haben. Bei Kaffee und gelieferten Kuchen konnten sich alle entspannen.

Spannung kam auf als ein Nikolaus schwer bepackt in die Kaffeerunde kam. Er bescherte die Kinder und auch die jüngsten der Jugend­feuer­wehr. Wer kein Gedicht oder Lied konnte musste dreimal über die Rute springen. Nicht nur die Kinder bedachte der Nikolaus auch der 1. Vorsitzende, der Ehrenvorsitzender Friedel Völker und Ex-Wehrführer Dieter Fass mussten vor den Mann in der roten Kutte treten und sich gute Ratschläge abholen. Danach verschwand der Nikolaus mit einem Motorrad um n
och weitere Kinder von Feuerwehrleuten zu beschenken.


  • nikolaus1
  • nikolausdieter
  • nikolausfeier
  • nikolausfriedel
  • nikolausgerd




100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mittel-Gründau

 

Tanz in den Mai

Freitag
30. April 2010
Die Freiwillige Feuerwehr läd ab 19 Uhr zum Tanz in den Mai ein. Für Getränke und Snacks ist bestens gesorgt.

Veranstaltungsort :
Schafhalle, Mittel-Gründau, Bachgasse
Grillfeier am 1. Mai

Samstag
1. Mai 2010
Am 1. Mai läd die Feuerwehr wieder Wanderer und Radler bei frisch gezapftem Bier und Erbseneintopf mit Wurst aus der Feldküche
(Gulaschkanone)
ein. die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr.

Veranstaltungsort :
Schafhalle, Mittel-Gründau, Bachgasse
Kommers mit Frühschoppen, anschließend Pfingstgrillen
Montag
24. Mai 2010
Beginn der Jubiläumsfestveranstaltung 9:30 bis ca. 11:00 Uhr.
Die Schafhalle ist ab 9:00 Uhr geöffnet. Wir bitten die Gäste rechtzeitig vor Beginn zu erscheinen.
Zum Pfingstgrillen sind ab 11:30 alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen.Wir freuen uns auf Sie.
Veranstaltungsort :
Schafhalle, Mittel-Gründau, Bachgasse
Jugendfeuerwehrtag
Samstag
21. August 2010
 
Veranstaltungsort :
Schafhalle, Mittel-Gründau, Bachgasse
Schlachtfest
Sonntag
3. Oktober 2010
Beginn: 10:00 Uhr,
ab 12.00 Uhr Schlachtplatte mit Schwarz' Brüh

Veranstaltungsort :
Schafhalle, Mittel-Gründau, Bachgasse
         

Vereinsausflug nach Eisenach

Einen schönen und erlebnisreichen Tag verlebten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mittel-Gründau beim Vereinsausflug nach Eisenach. Bei strahlendem Sonnenschein starteten die Teilnehmer am frühen Samstagmorgen in die geschichtsträchtige Stadt im nahen Thüringen. In Eisenach angekommen begann die Stadtführung am Geburtshaus von Johann Sebastian Bach, führte über verschiedene Plätze zum Lutherhaus und zur Georgenkirche. Später spaltete sich die Gruppe, einige besuchten die Wartburg, andere die Automobilen Welten. Zum gemeinsamen Abendessen wurde die Wiesenmühle in Fulda angesteuert. Für den erlebnisreichen Tag bedanken wir uns bei Michael Köhler, der die Planung und Organisation übernommen hatte.

Gelungene Maifeier in Mittel-Gründau

Strahlender Sonnenschein begrüßte die Wanderer, Radfahrer und Traktoristen zur Maifeier in Mittel-Gründau. Die Tische und Bänke wurden von der Feuerwehr auf der Wiese unter dem schönen Maibaum aufgestellt. Die Mannschaften an der Gulaschkanone, hinter dem Grill und hinter der Theke versorgten die Gäste. Zur Kaffeezeit gab es bunte Mischung selbstgebackener Kuchen. Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Einladung zur Maifeier

Der Maibaum steht und alle sind zum Tanz in den Mai (30. April) und zur Maifeier um und unter dem Maibaum in Mittel-Gründau eingeladen. Die freiwillige Feuerwehr Mittel-Gründau hat das Gelände an der Schafhalle vorbereitet.

Ab 10:00 Uhr stehen am 1. Mai die Getränke für den Frühschoppen bereit. Stärken Sie sich vor Ihrer Maiwanderung mit unserer guten Erbsensuppe. Oder kommen Sie nach einer Wanderung auf einen Kaffee und leckeren Kuchen zu uns an die Schafhalle. Das reizvolle Gelände bietet bei jedem Wetter einen schönen Platz. Wir freuen uns auf Sie.

Maibaumaufstellen – Vorbereiten Maifeier

Als erste Vorbereitung für die Maifeier am kommenden Freitag hat die Freiwillige Feuerwehr Mittel-Gründau an der Schafhalle einen Maibaum aufgestellt. Bereits am Samstag zuvor haben die Wehrmänner eine stattliche Fichte aus dem Wald geholt, entastet und entrindet. Der mit Bändern geschmückte Kranz wurde von den Wehrfrauen vorbereitet. In bewährter Technik . wurde der Maibaum von den Wehrmännern gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr aufgestellt.

Die Maifeier beginnt um 10:00 Uhr mit einem Frühschoppen, zum Mittag gibt es die gute Erbsensuppe aus der Gulaschkanone der Wehr. Von den Wehrfrauen wird die Kuchentheke wieder mit leckeren Torten und Kuchen reich bestückt.

Mit dem Maibaum als Frühjahrs- oder Fruchtbarkeitssymbol wollen die Wehrfrauen und Wehrmänner die alte Tradition des Kerbbaumaufstellens wieder aufleben lassen und das dörfliche Miteinander pflegen.


{phocagallery view=category|categoryid=2|limitstart=0|limitcount=0}

Fahrzeuge

Löschgruppenfahrzeug
LF8/6 - Gründau 4-42-1

GWL1GeraetewagenLogistik1

GWL 1
"Gerätewagen Logistik 1"
Gründau 4-59-1



Schlauchanhänger
FwA - Schlauch



Feuerwehrrettungsboot
RTB - Gründau 4-78-1




Leichtschaumgenerator
TSA - Schaum




Feuerwehrmehrzweckanhänger
FwA - Logistik




Feldküche




Verkaufsanhänger

   
Fahrzeuge a. D.  

Mannschaftstransportfahrzeug
MTF - Gründau 4-19-1

 

Maibaumaufstellen

Als erste Vorbereitung für die Maifeier am kommenden Freitag hat die Freiwillige Feuerwehr Mittel-Gründau an der Schafhalle einen Maibaum aufgestellt. Bereits am Samstag zuvor haben die Wehrmänner eine stattliche Fichte aus dem Wald geholt, entastet und entrindet. Der mit Bändern geschmückte Kranz wurde von den Wehrfrauen vorbereitet. In bewährter Technik . wurde der Maibaum von den Wehrmännern gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr aufgestellt.

Mit dem Maibaum als Frühjahrs- oder Fruchtbarkeitssymbol wollen die Wehrfrauen und Wehrmänner die alte Tradition des Kerbbaumaufstellens wieder aufleben lassen und das dörfliche Miteinander pflegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok