Gemeinschaftsübung der Gründauer Jugendfeuerwehr zur Waldbrandbekämpfung und Personensuche

Am 29.05.2016 um zehn Uhr rückte die Jugendfeuerwehr Mittel-Gründau mit allen anderen Gründauer Ortsteilen zur Gemeinschaftsübung nach Breitenborn zur Waldbrandbekämpfung und Personensuche aus. Dabei wurden verschiedene Einsatzabschnitte gebildet und vom Einsatzleitwagen Rothenbergen koordiniert. Der Abschnitt „Ost“ wurde von den Ortsteilen Niedergründau und Mittel-Gründau gebildet, wobei es die Aufgabe der Mittel-Gründauer war, vom nahegelegenen Bach die Löschwasserversorgung zur Einsatzstelle herzustellen. Leider konnte der neue Gerätewagen Logistik (GW-L) der Mittel-Gründauer Feuerwehr

nicht so zum Einsatz kommen, wie zunächst geplant, da die Wiese durch den starken Regen der letzten Tage sehr aufgeweicht war und keinen ausreichenden Untergrund bot. Daher musste die Tragkraftspritze (TS), eine mobile Pumpe, über mehrere Dutzend Meter zur Wasserentnahmestelle getragen und die Schläuche der Schlauchleitung einzeln verlegt werden. Da aber Mitglieder der Feuerwehr grundsätzlich flexibel sind, war dies kein Problem, so dass nach kurzer Verzögerung die Wasserversorgung stand und mit dem Löschangriff begonnen werden konnte.

Die vermisste Person wurde dann in einem andern Abschnitt gefunden und konnte erstversorgt werden.

Als Abschluss zu einer kurzen Nachbesprechung und zum gemeinsamen Essen und Trinken fanden sich alle im Feuerwehrhaus in Breitenborn wieder. Anschließend mussten die Fahrzeuge und das Einsatzmaterial noch in den einzelnen Ortsteilen gesäubert werden. Um 14:00 Uhr ging es für die Mittel-Gründauer Jugendfeuerwehr dann ins wohlverdiente Rest-Wochenende.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok