Jahreshauptversammlung der JFW Mittel-Gründau

Am 15.11. fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Mittel-Gründau im Feuerwehrgerätehaus statt. Unter den Anwesenden waren neben den Jugendfeuerwehrmitgliedern, dem Mittel-Gründauer Jugendfeuerwehrwart Florian Razen und dem Mittel-Gründauer Wehrführer Nico Lenz auch Bürgermeister Gerald Helfrich, Gemeindebrandinspektor Gerd Wiegand sowie der Gemeindejugendfeuerwehrwart Felix Düring.

Nach der Eröffnung der Jahreshauptversammlung

und der Begrüßung der Gäste durch Jugendgruppenleiterin Leyla Michl verlas zunächst Schriftführer Tim Hermann das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Anschließend trug Jugendgruppenleiterin Michl ihren Bericht über das vergangene Jahr vor. So erfuhren die Gäste und dass die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Mittel-Gründau, deren Zahl insgesamt gehalten werden konnte, im vergangenen Jahr im Schnitt 122 Stunden bei der Jugendfeuerwehr verbracht haben. Diese setzen sich zum einen zusammen aus den wöchentlichen Treffen, bei denen die Jugendfeuerwehrmitglieder im Sommer durch Übungen Praxiserfahrung z.B. im Löschangriff gesammelt, sich im Winter in theoretischem Unterricht weitergebildet und auch immer wieder Sport getrieben haben. Zum andern zählen aber auch die vielen Gemeinschaftsübungen mit der Einsatzabteilung oder anderen Jugendfeuerwehren und nicht zuletzt Aktivitäten wie zum Beispiel die Christbaumsammlung oder der Stand der Jugendfeuerwehr beim Weihnachtsmarkt dazu.

Im Anschluss an den Bericht der Jugendgruppenleiterin verlas Kassenwartin Chiara Geyer ihren Bericht, der von vorbildlicher Kassenführung zeugte,  da die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr sogar ein Plus erzielt hatte. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Johanna Lott und Luca Schöbel, die eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten, wurde der Jugendausschuss einstimmig entlastet.

Als nächstes wurde der Eintritt dreier Mitglieder der Jugendfeuerwehr Mittel-Gründau in das parallele Ausbildungsjahr bekanntgegeben, die vor ihrem Eintritt in die Einsatzabteilung im nächsten Jahr parallel zur Jugendfeuerwehr bereits an Übungen und Unterrichtseinheiten der Einsatzabteilung teilnehmen.

Da mit der Entlastung des alten Jugendausschusses die Neubesetzung aller Ämter bis auf das der Jugendgruppenleitung, die auf zwei Jahre gewählt ist, nötig wurde, fanden unter der Leitung von Bürgermeister Gerald Helfrich und Gemeindebrandinspektor Gerd Wiegand die Neuwahlen statt.

Einstimmig wiedergewählt wurden Lilly Messerschmidt als stellvertretende Jugendgruppenleiterin, Chiara Geyer als Kassenwartin sowie Tim Hermann als Schriftführer. Außerdem wurden als Beisitzer einstimmig Luca Schöbel und Leon Harms sowie als Kassenprüfer Johanna Lott und  Cameron Schmieh gewählt.

Zum Schluss der Jahreshauptversammlung wurden von den Gästen Grußworte gesprochen. Bürgermeister Gerald Helfrich machte auf die Besonderheit der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr aufmerksam, die es in den anderen Gründauer Jugendfeuerwehren nicht gibt. Außerdem betonte er die Wichtigkeit der Jugendfeuerwehrarbeit und lobte das Engagement der Jugendfeuerwehrmitglieder. Zur Unterstützung der Jugendfeuerwehrarbeit überreichte er im Anschluss eine Spende.

Nach den Grußworten der übrigen Gäste, die sich allesamt lobend äußerten, gab es als Abschluss noch einen Imbiss, der von den Betreuern der Jugendfeuerwehr vorbereitet worden war.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok