Feuerwehr des Monats März 2011

 

Der hessische Minister des Innern und für Sport, Herr Staatsminister Boris Rhein, überreichte uns die Urkunde zur "Feuerwehr des Monats" am Donnerstag, 17.03.2011 im Feuerwehrhaus




Freiwillige Feuerwehr Mittel-Gründau Feuerwehr vom hessischen Innenminister Boris Rhein ausgezeichnet

100 Jahre jung und Feuerwehr des Monats März, das ist die Freiwillige Feuerwehr Mittel-Gründau. Jeden Monat wird in Hessen eine Freiwillige Feuerwehr aufgrund besonderer Ideen und Aktivitäten zu Mitgliederwerbung, Nachwuchsförderung oder anderen herausragenden Aktionen als Feuerwehr des Monats ausgezeichnet. Die Freiwillige Feuerwehr Mittel-Gründau ist aufgrund ihrer engagierten ehrenamtlichen Tätigkeit in der Vogelschutzabteilung, der guten Arbeit der Einsatzabteilung und der Jugendarbeit zur „Feuerwehr des Monats“ März 2011 gewählt worden.

Am 17. März war deshalb großer Bahnhof im Feuerwehrhaus in Mittel-Gründau. Neben dem hessischen Innenminister Boris Rhein, der die Ernennungsurkunde persönlich überbrachte, waren zahlreiche prominente Gäste in Mittel-Gründau. Der Kreisbeigeordnete Dr. André Kavai in Vertretung des Landrates, die beiden Landtagsabgeordneten Hugo Klein und Alexander Noll, Bürgermeister Heiko Merz, Vorsitzender der Gemeindevertretung und Ortsvorsteher Stefan Ament sowie Kreisbrandinspektor Markus Busanni gehörten zu den Gratulanten.
Im Unterrichtsraum der Feuerwehr hatten sich aber auch zahlreiche Mitglieder der Abteilungen Vogelschutz, Wehr, Jugendfeuerwehr sowie Alters- und Ehrenabteilung eingefunden. In der Laudatio machte der Minister deutlich, wie wichtig die Arbeit der Feuerwehren für das Gemeinwohl und wie ungewöhnlich eine Abteilung Natur- und Vogelschutz in einer Feuerwehr ist. „Ihre Vogelschutzabteilung in einer freiwilligen Feuerwehr ist im gesamten Land Hessen ein „Alleinstellungsmerkmal“. Sie wurden für ihre hervorragende Arbeit unter 2.600 Feuerwehren ausgewählt und ich freue mich sehr, dass ich Sie heute auszeichnen kann“, betonte der Innenminister.
Kreisbeigeordneter André Kavai und Bürgermeister Heiko Merz merkten bei ihren Grußworten an, dass es ein besonderes Zeichen der Wertschätzung für die Leistung der Freiwilligen Feuerwehr Mittel-Gründau sei, dass der Innenminister persönlich die Preisverleihung vornehme und dazu auch noch zwei Landtagsabgeordnete anwesend wären. „Die ganze Gemeinde Gründau und insbesondere unsere sechs weiteren freiwilligen Feuerwehren freuen sich mit euch. Auch in Lieblos mit der Karnevalsektion und in Rothenbergen und Hain-Gründau mit den beiden Orchestern gibt es mehrere Abteilungen unter dem Dach der Gründauer Feuerwehren“, stelle Bürgermeister Merz heraus. Ortsvorsteher Stefan Ament beteuerte anschließend den Stolz des ganzen Ortsteils und brachte seine Bitte an alle Aktiven zum Ausdruck, nicht im großen Engagement nachzulassen. Kreisbrandinspektor Markus Busanni lobte ebenfalls den Mittel-Gründauer Verein und erläuterte, dass damit mittlerweile fünf Wehren im Main-Kinzig-Kreis zu einer Auszeichnung durch das Land gelangt sind.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok